Home | Sitemap | Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum
MB Fund Advisory - Titelbild

Fondsampel

MB Fund S Plus ist nicht investiert

MB Fund S Plus
ist nicht investiert
(Stand: 18.07.2019)

Fondspreise vom 18.07.2019
MB Fund Max Value 147,48 (–1,04%)
MB Fund Max Global 81,55 (–0,44%)
MB Fund Flex Plus 61,13 (–0,08%)
MB Fund S Plus 138,54 (–1,16%)

Aktuelles

11.03.2010 AKTIE IM FOKUS: Hannover Rück mit verhaltener Reaktion auf Rekordgewinn

Thilo Müller, Marktstratege bei MB Fund Advisory, machte drei Knackpunkte aus. "Zum einen ist es nicht schön, dass die kombinierte Schaden-Kosten-Quote im Bereich Schaden gestiegen ist und im Bereich Leben sogar über 100 liegt"

Aktien der Hannover Rückversicherung haben am Donnerstag eher verhalten auf den Rekordgewinn reagiert. Gegen 11.00 Uhr kletterten die Titel zwar ins Plus, mit Gewinnen von 0,55 Prozent auf 33,635 Euro konnten sie sich allerdings nicht deutlich absetzen. Der MDax stieg derweil um 0,15 Prozent auf 7.938,72 Zähler.

Händler lobten zwar die Zahlen, die besser als erwartet ausgefallen sind. Der weltweit viertgrößte Rückversicherer hat 2009 so viel verdient wie noch nie und sieht sich trotz der Kosten für das Erdbeben in Chile und den Wintersturm auf Kurs. Bremsend wirkten sich einem Börsianer zufolge allerdings die Kosten durch Sturmschäden und die Aussage zum Renditeziel aus. Sollten die Kosten für Großschäden im weiteren Jahresverlauf auch wieder höher als erwartet ausfallen, sei dieses nicht zu halten, so das Unternehmen. Aktienhändler Andreas Lipkow von MWB Fairtrade sagte zudem: "Ich könnte mir vorstellen, dass die Eigenkapitalvorschriften von Basel III, die auch der Munich Re das Leben in den kommenden Jahren schwerer machen, ebenfalls Effekte auf die Hannover Rück haben werden."


Thilo Müller, Marktstratege bei MB Fund Advisory, machte drei Knackpunkte aus. "Zum einen ist es nicht schön, dass die kombinierte Schaden-Kosten-Quote im Bereich Schaden gestiegen ist und im Bereich Leben sogar über 100 liegt", sagte der Experte.


Zum anderen habe das versicherungstechnische Ergebnis im vierten Quartal mit einem Minus abgeschlossen. "Das ist vor dem Hintergrund, dass die Aktienmarktrally derzeit an der Hannover Rück durch ihr verschwindend geringes Aktienengagement vorbeiläuft, ebenfalls nicht sehr positiv."
Es deute sich an, dass im kommenden Jahr die "Bäume nicht in den Himmel wachsen werden" und eine Eigenkapitalrendite von 15 Prozent sei kein sonderlich sportliches Ziel. "Ansonsten sind die Zahlen und die Dividende, die eine sehr ordentliche Rendite abwirft, erfreulich ausgefallen. Aber Euphorie sieht anders aus", so Müller. Er geht aber davon aus, dass auch im kommenden Jahr eine ähnliche Ausschüttung möglich ist, was den Kurs nach unten absichere.

Quelle: dpa-AFX


Erschienen auf:
  • http://www.aktien-meldungen.de
    http://www.ariva.de
    http://www.fundresearch.de
    http://www.finanzen100.de
    http://www.dgap-medientreff.de

zurück