Home | Sitemap | Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum
MB Fund Advisory - Titelbild

Fondsampel

MB Fund S Plus ist investiert

MB Fund S Plus
ist investiert
(Stand: 18.04.2019)

Fondspreise vom 18.04.2019
MB Fund Max Value 154,63 (+0,40%)
MB Fund Max Global 82,83 (+0,36%)
MB Fund Flex Plus 60,68 (+0,05%)
MB Fund S Plus 136,62 (+0,73%)

Aktuelles

17.06.2010 Aktien Frankfurt: Kursgewinne – Spanische Anleiheverkäufe beflügeln

Für die steigenden Kurse machte Marktstratege Thilo Müller von MB Fund Advisory gute Anleiheverkäufe in Spanien verantwortlich

Die deutschen Aktienmärkte haben am Donnerstag nach einem wechselhaften Auftakt in die Erfolgsspur zurückgefunden. Der Dax drehte bis zum Mittag mit 0,63 Prozent auf 6.229,83 Punkte ins Plus. Der MDax stieg um 0,76 Prozent auf 8.478,85 Zähler. Für den Technologieindex TecDax ging es noch stärker um 1,06 Prozent auf 781,69 Zähler nach oben.
FRANKFURT (dpa-AFX) Die deutschen Aktienmärkte haben am Donnerstag nach einem wechselhaften Auftakt in die Erfolgsspur zurückgefunden. Der Dax drehte bis zum Mittag mit 0,63 Prozent auf 6.229,83 Punkte ins Plus. Der MDax stieg um 0,76 Prozent auf 8.478,85 Zähler. Für den Technologieindex TecDax ging es noch stärker um 1,06 Prozent auf 781,69 Zähler nach oben.


Für die steigenden Kurse machte Marktstratege Thilo Müller von MB Fund Advisory gute Anleiheverkäufe in Spanien verantwortlich. Die Iberier konnten sich am Donnerstag erneut erfolgreich am Kapitalmarkt refinanzieren. "Die jüngsten Auktionen sorgen weiterhin für Erleichterung und rücken mehr und mehr die guten fundamentalen Bedingungen in den Vordergrund", so Müller. Mittelfristig sei damit zu rechnen, dass der Markt neue Kräfte auf Unternehmensseite schöpfen könne. Ausblicke und Zahlen würden dann eine zentrale Rolle spielen. Auch der Euro knüpfte an die jüngsten Gewinne an und näherte sich der Marke von 1,24 US-Dollar.


CHIPWERTE, LKW-BAUER UND POST IM FOKUS


Favorit im Dax waren die Aktien von Infineon , die um 2,92 Prozent auf 5,244 Euro stiegen. Händler verwiesen auf zahlreiche Vorbestellungen für Apples neues iPhone, für das Infineon und Dialog Semiconductor als mögliche Zulieferer gehandelt werden. Aktien von Dialog waren im TecDax mit plus 5,25 Prozent auf 9,915 Euro ebenfalls der gefragteste Wert.

MAN legten 1,74 Prozent auf 69,55 Euro zu. Laut Händlern plant Brasiliens Finanzminister Guido Mantega, auslaufende Steuerbegünstigungen für LKW's in Brasilien zu verlängern. MAN verkaufe 23 Prozent seiner Lastwagen in Brasilien, so der Börsianer. Aktien des ebenfalls im brasilianischen LKW-Geschäft tätigen Autobauers Daimler stiegen um 1,93 Prozent. Die Papiere der Deutschen Post fielen dagegen um 0,16 Prozent auf 12,54 Euro. Belastend wirkte sich aus, dass Konkurrenten die Bundesnetzagentur einschalten wollen, um die Gewährung von Zusatzrabatten nach dem Wegfall des Steuerprivilegs zu unterbinden.

TECDAX-UNTERNEHMEN IM MITTELPUNKT


Die ex Bezugsrecht gehandelten Vorzugsaktien von Drägerwerk notierten zuletzt bei 50,91 Euro. Der Medizin- und Sicherheitstechnikkonzern hatte am Vortag eine Kapitalerhöhung bekannt gegeben. Der Bezugspreis von 27,50 Euro für die auszugebenden Stammaktien liege 48 Prozent unter dem Vortages-Schlusskurs der Vorzüge und erscheine attraktiv, schrieb Analyst Dennis Schmitt von der Commerzbank in einer aktuellen Studie.

Mit plus 2,25 Prozent auf 2,045 Euro waren im TecDax auch die Aktien von Evotec gefragt. Das Biotech-Unternehmen teilte mit, in der Onkologieforschung mit Boehringer Ingelheim einen neuen Meilenstein erreicht zu haben. Zu den Verlierern gehörten indes die Aktien der Software AG , die um 0,38 Prozent auf 89,00 Euro nachgaben. Händler verwiesen auf einen Medienbericht, wonach der Softwareriese SAP derzeit kein Interesse an einer Übernahme des kleineren Wettbewerbers habe. Die Walldorfer setzten vielmehr auf Kooperationen, heißt es.


Quelle: dpa-AFX


Unter anderem erschienen auf:
  • http://www.volksfreund.de/
    http://www.nzz.ch
    http://www.n-tv.de
    http://www.ka-news.de
    http://www.ariva.de

zurück