Home | Sitemap | Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum
MB Fund Advisory - Titelbild

Fondsampel

MB Fund S Plus ist investiert

MB Fund S Plus
ist investiert
(Stand: 18.04.2019)

Fondspreise vom 18.04.2019
MB Fund Max Value 154,63 (+0,40%)
MB Fund Max Global 82,83 (+0,36%)
MB Fund Flex Plus 60,68 (+0,05%)
MB Fund S Plus 136,62 (+0,73%)

Aktuelles

14.12.2011 Aktien Frankfurt: Verluste - Konjunktur- und Schuldensorgen belasten



Anhaltende Sorgen um die konjunkturelle Entwicklung und die Schuldenkrise in der Eurozone haben den deutschen Aktienmarkt am Mittwoch belastet. Der Dax fiel zur Mittagszeit um 0,57 Prozent auf 5.741,09 Punkte und knüpfte damit an seine Schwäche der vergangenen beiden Handelstage an. Seit seinem Anfang letzter Woche erreichten Hoch hat er somit bereits fast sieben Prozent an Wert verloren. Der MDax mittelgroßer Werte sank um 0,29 Prozent auf 8.561,99 Punkte, und der TecDax gab um 0,38 Prozent auf 669,84 Punkte nach.

Neben der Absage der US-Notenbank Fed an weitere Konjunkturhilfen vom Vorabend verwiesen Marktteilnehmer auf weitere Faktoren, die den Markt beeinflusst hätten. Laut Thilo Müller von MB Fund Advisory schürte eine für 2012 gesenkte Konjunkturprognose des ifo-Instituts erneute Sorgen um die Wirtschaftslokomotive Deutschland. Zusätzlich wurde als Bremse auf die anhaltende Unsicherheit wegen der Schuldenkrise verwiesen. "Die politische Euro-Krise klebt an den Börsen wie Kaugummi am Schuh und lässt sich nicht abstreifen", sagte Marktanalyst Robert Halver von der Baader Bank. Das hochverschuldete Euro-Land Italien hat erneut nur zu erhöhten Zinsen frisches Geld am Kapitalmarkt einsammeln können, stieß dabei aber zumindest auf eine robuste Nachfrage.

AUTOWERTE WEGEN CHINA UNTER DRUCK
Im MDax konnten sich die Aktien von Tui mit einem kräftigen Aufschlag von 8,02 Prozent auf 4,20 Euro gegen das Marktumfeld stemmen. Europas größter Reisekonzern erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz Nordafrika-Krise und Problemen in der Containerschifffahrt überraschend einen Gewinn. Dennoch sollen die Aktionäre wie in den Vorjahren auf eine Dividende verzichten, wie es im Geschäftsbericht heißt. "Insgesamt ist die Bilanz leicht positiv und auch der vorsichtige Optimismus des Unternehmens stützt die Aktie", sagte ein Börsianer.

Im TecDax lenkte die Pleite eines ehemaligen Indexkollegen die Aufmerksamkeit auf die Solarwerte: Solon hatte am Vorabend mitgeteilt, den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt zu haben. Die Solon-Titel verloren daraufhin mehr als die Hälfte ihres Werts. Analystin Lauren Licuanan von der Commerzbank sprach deshalb von einem Auftakt zu einer Marktbereinigung und äußerte insbesondere Bedenken bei Q-Cells , dessen Aktien am Ende vom TecDax 4,48 Prozent verloren. Aktien des Konkurrenten Solarworld waren dagegen nach einem schwachen Auftakt mit 2,08 Prozent ins Plus gedreht.

Quelle: Timo Hausdorf, dpa-AFX

Unter anderem erschienen auf:
http://www.financial-informer.de

zurück