Home | Sitemap | Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum
MB Fund Advisory - Titelbild

Fondsampel

HAIG MB S Plus ist nicht investiert

HAIG MB S Plus
ist nicht investiert
(Stand: 27.07.2017)

Fondspreise vom 28.07.2017
HAIG MB Max Value 165,36 (–0,96%)
HAIG MB Max Global 80,37 (–0,10%)
HAIG MB Flex Plus 59,46 (+0,07%)
HAIG MB S Plus 119,76 (+0,13%)

Aktuelles

24.06.2016 Neues vom Fondsmanagement zum Thema "Brexit"



„Prognosen sind schwierig, vor allem, wenn Sie die Zukunft betreffen !“

Sir Winston Churchill, der dieses Zitat geprägt hat, wird sich wahrscheinlich heute morgen in seinem Grab umdrehen…

…und wenn ich Politiker wäre, müsste ich wahrscheinlich heute zurück treten…

Ich hätte dieses Ergebnis niemals erwartet, aber nun haben wir den Salat.

Bleibt die Frage: Wie gehen wir damit um ?

Der DAX wird ca. 1.000 Punkte tiefer eröffnen, als er gestern Abend aus dem Markt gegangen ist.

Die gute Nachricht vorab: Der S Plus hat gestern abend ein Verkaufssignal geliefert, sodass wir dort heute entspannt an der Seitenlinie stehen und erst heute abend zum Börsenschluss wieder einsteigen.

Ansonsten sind wir dann erst heute abend wirklich schlauer, wie die Märkte diese Nachricht wegstecken.

Wie immer in solchen Phasen, reagiert der DAX überproportional.
Für heute gilt die Devise: „Erstmal anschnallen“ und dann in aller Ruhe schauen ob heute schon Kauftag ist - oder erst Anfang nächster Woche.
Es gibt jede Menge Aktien am Markt, die von dieser Entscheidung Null-Komma-Null betroffen sind und trotzdem heute 5-10% tiefer notieren werden, als gestern.

Das Ganze ist ohne Zweifel ärgerlich, aber kein Weltuntergang.
Und wenn die Börse den Weltuntergang einpreist, macht es durchaus Sinn die „Käufer-Hand“ aufzuhalten.

Ich sehe in dem Votum in erster Linie ein Problem für Großbritannien, allerdings muss Europa jetzt aufpassen, dass nicht noch andere Länder auf die Idee kommen, über einen Verbleib in der EU abzustimmen

Wenn man sich die Abstimmungsergebnisse etwas detaillierter anschaut (siehe unten), stellt man fest, dass es sowohl in Nordirland, als auch in Schottland (genauso wie in London) eine deutlich Mehrheit der EU-Befürworter gab.
Ich kann mir gut vorstellen, dass in diesen Landesteilen jetzt ein Denkprozess einsetzt, der zu einer Unabhängigkeit von Großbritannien führt.




Das einzig Positive für Rest-Europa liegt in der ganzen Situation darin, dass hoffentlich in Brüssel ein Umdenkprozess einhält und diese ganze Regulierungswut ein Ende nimmt.

Wir brauchen niemand, der uns vorschriebt, wie groß eine Gewürzgurke sein muss und wie weit der Krümmungswinkel eine Banane gehen darf.

Letztendlich waren es eine Vielzahl dieser Dinge, die die Briten zu diesem Schritt getrieben haben.

Für mich heisst langfristig der große Verlierer „Brüssel“ – auch wenn am Ende des heutigen Tages wahrscheinlich der DAX mit der roten Laterne nach Hause geht.

Aber politische Börsen haben kurze Beine und mittelfristig wird das „Dopingmittel“ Null-Zinsen nicht nur dem DAX, sondern auch den weltweiten Aktienmärkten wieder auf die Beine helfen.

Mit freundlichen Grüßen


Markus Stillger
Geschäftsführer

Stillger & Stahl Vermögensverwaltung GbR
Max-Value-Tower
Brüsseler Str. 5
65552 Limburg

Tel.: +49 (0) 6431 9473-10
Fax: +49 (0) 6431 9473-810
Mobil: +49 (0) 171 3541652
E-Mail: max@stillger-stahl.com
Internet: www.stillger-stahl.com

zurück