Home | Sitemap | Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum
MB Fund Advisory - Titelbild

Fondsampel

HAIG MB S Plus ist nicht investiert

HAIG MB S Plus
ist nicht investiert
(Stand: 16.02.2018)

Fondspreise vom 16.02.2018
HAIG MB Max Value 165,86 (+0,15%)
HAIG MB Max Global 84,62 (+0,65%)
HAIG MB Flex Plus 60,19 (+0,18%)
HAIG MB S Plus 138,38 (+0,28%)

Aktuelles

06.02.2018 Neues vom Fondsmanagement – Kommentar zu den aktuellen Kursrückgängen



Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mit-Investoren,

am heutigen (gestrigen) Montag verbuchte der Dow Jones Index mit einem Minus von 1.175 Punkten erstmals seit ca. 10 Jahren wieder einmal einen Tages-Verlust in einer Größenordnung von mehr als 4%.

Absolut - in Punkten gerechnet – sehen wir sogar einen „Rekordverlust“ (der bisherige Rekord lag bei 777 Punkten am 29. September 2008).

Bedingt durch das Kursniveau auf dem sich der Index momentan befindet, relativiert sich die absolute Zahl, wenn man das Ergebnis auf eine prozentuale Veränderung – und die ist nun mal entscheidend – umrechnet.

Mit dem heutigen Tagesverlust von 4,6% schafft es der 5. Februar 2018 noch nicht mal unter die 100 schlechtesten Tage in der Historie des Index. Hier liegt der Rekord bei 22,62% am schwarzen Montag, den 19.Oktober 1987.

Nachbörslich ging der DAX natürlich auch auf Tauschstation und notiert aktuell zwischen 12.100 und 12.200 Punkten, nachdem um 17:35 Uhr noch ein Schlussstand von 12.687 Punkten festgestellt wurde.

Damit kehrt – so merkwürdig wie das klingt – endlich mal wieder ein Hauch von Normalität an den Märkten ein. Die Volatilität (Schwankungsintensität) von Aktien befand sich in den letzten Monaten auf einem Rekordtief.

Aktien können nicht nur steigen, jeder Anstieg benötigt von Zeit zu Zeit auch eine Korrektur.

Und auch dieses Mal gilt der alte Grundsatz: „Runter geht es immer schneller als rauf“

Auslöser im aktuellen Fall dürfte die Angst vor steigenden Zinsen sein.

Und genau aus diesem Grund betrachte ich die aktuelle Gemengelage – zumindestens zum jetzigen Zeitpunkt – relativ entspannt und fühle mich mit unseren Aktienpositionen unverändert wohl.

Diese haben wir nicht auf Sicht von zwei/drei Wochen aufgebaut sondern mit der – nach wie vor unverändert geltenden Zielmarke:

25.000 DAX-Púnkte im Jahr 2025

Sollte der DAX in den kommenden Tagen unter die Marke von 12.000 Punkten abtauchen, sind das für mich klare Kaufkurse.

Wir haben aktuell eine schnelle Korrektur von 10% in nur wenigen Börsentagen gesehen, die kann sich auch auf 15% oder im Extremfall 20% ausweiten, ändert aber nichts an meinem grundsätzlichen Optimismus und am langfristigen Aufwärtstrend.

Zurück zum Thema „Zinsen“

Sollten die Turbulenzen an den Märkten länger andauern, ist es so sicher wie das Amen in der Kirche, dass die Notenbanken den zuletzt eingeleiteten Prozess des sanften Zinsanstiegs sofort stoppen werden und die Märkte – wie in jeder Krisensituation in den letzten 10 Jahren – mit Liquidität fluten werden.

Um es mit den legendären Worten von EZB-Chef Mario Draghi zu formulieren: „Whatever it takes“.

Wie immer in solchen Situationen melden wir uns – falls nötig – öfters zu Wort.

Fürs erste reicht der fett gedruckte Satz oben.

Alle Investoren im HAIG MB S Plus können sich entspannt zurücklehnen. Hier stehen wir seit einigen Tagen an der Seitenlinie, d.h. der Fonds ist aktuell nicht investiert.

Im Max-Global liegt die Aktienquote nach wie vor bei ca. 70%. Wir sehen auch aktuell keinen Grund das zu ändern.

Und für den Max-Value gilt in solchen Phasen der alte Spruch von André Kostolany „Wer den Weizen nicht hat, wenn er fällt, hat ihn auch nicht, wenn er steigt.“

Allerdings könnte sich in diesen Tagen lohnen, ein paar Samenkörner auszuwerfen.

Mit freundlichen Grüßen

Markus Stillger - Armin Stahl - Thilo Müller
Geschäftsführung der MB Fund Advisory GmbH

Max-Value-Tower
Brüsseler Str. 5
65552 Limburg

Tel.: +49 (0) 6431 9473-0

E-Mail: info@mbfa.de
Internet: www.mbfa.de

zurück