Der MB Fund Max Plus ist der jüngste Fonds der MB Fund-Fondsfamilie.

Die Auflage des MB Fund Max Plus im Jahr 2019 bedeutete eine innovative Weiterentwicklung der mathematisch-quantitativen Modelle, die zu diesem Zeitpunkt mit den Resultaten beim MB Fund S Plus nach mehreren Stufen der Weiterentwicklung erste Erfolge aufwiesen.

Der MB Fund Max Plus wird nach einem quantitativen Modell gemanagt und orientiert sich bei seinen Investitionen im Fondsvermögen am DAX-Index. Sein Aktienanteil lieg bei mindestens 51%. Der Fonds wird aktiv über das Modell, das historische Index-Daten verarbeitet, gesteuert und orientiert sich nicht an einer Benchmark.

Das Ergebnis des Algorithmus besteht entweder aus der Empfehlung für eine Investitionsphase oder für eine Short-Position. Darin liegt auch zum Großteil der Unterschied zum MB Fund S Plus, der neben einer Long-Position nur eine neutrale Ausrichtung einnehmen kann. Die Steuerung des Investitionsgrades und die Umsetzung der Handelssignale erfolgen über den Einsatz von Terminkontrakten (Aktienindex-Futures). Der MB Fund Max Plus ist somit mit einem bis zu 1,5-fachen Hebel entweder Long oder Short im deutschen Aktienmarkt investiert.

Wertentwicklung

Performance Chart

Your browser does not support the canvas element.

Jahresperformance

2023 4,69%
2022 -13,79%
2021 -31,24%
2020 -37,15%
Quelle: HAFS – Hauck & Aufhäuser Fonds Services S.A. und eigene Darstellung

Die Grafik und die Prozentwerte in der (obenstehenden Tabelle/Darstellung) basieren auf der BVI-Methode und veranschaulichen die Wertentwicklung in der Vergangenheit unter Berücksichtigung der auf Fondsebene anfallenden Kosten (z. B. Verwaltungsvergütung), ohne die auf Kundenebene anfallenden Kosten (z. B. Ausgabeaufschlag und Depotkosten) einzubeziehen. Die Wertentwicklungen der Vergangenheit sind kein zuverlässiger Indikator für Wertentwicklungen in der Zukunft. (Für Fonds mit Fremdwährungen: Die Rendite kann infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen.)

Provisionen, Gebühren und andere Entgelte wirken sich mindernd auf die Wertentwicklung aus. Bei einem Anlagebetrag von 1.000 EUR über eine typische Anlageperiode von z. B. 3 Jahren würde sich der Anlagebetrag am ersten Tag der Anlage durch den Ausgabeaufschlag in Höhe von z. B. 50 EUR (5 %) vermindern. Zusätzlich wird die Wertentwicklung durch die jährlich anfallenden Gebühren – z. B. eine Depotbankgebühr von 20 EUR p. a. – entsprechend gemindert.

Daten und Fakten

  • Benchmark: keine
  • Fondskategorie: Mischfonds
  • Rechtsform des Fonds: FCP
  • Fondswährung: EUR
  • ISIN: DE000A2N68L3
  • WKN: A2N68L
  • Depotbank: Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG
  • Depotbankvergütung: bis zu 0,08% p.a.
  • Auflegungsdatum des Fonds: 02.09.2019
  • Erstausgabepreis: 100 EUR
  • Geschäftsjahresende: 31.12.
  • Ausgabeaufschlag: bis zu 5,00%
  • Preisberechnung: börsentäglich
  • Verwaltungsgesellschaft: Hauck & Aufhäuser Fund Services S.A
  • Verwaltungsvergütung: bis zu 1,50% p.a.

Fondsdetails

Chancen

  • Auf lange Sicht hohes Renditepotential von Aktien.
  • Innovative Beimischung für einen chancenorientierten Investor.
  • Schwerpunkt bei Standardwerten ermöglicht hohe Flexibilität bei der Steuerung des Investitionsgrades.
  • Die zur Steuerung eingesetzten Terminkontrakte sind liquide und kostengünstig zu handeln.
  • Der Fonds ist als Sondervermögen bei Insolvenz der Depotbank gesetzlich geschützt.

Risiken

  • Hohe Schwankungsanfälligkeit von Aktien, Kursverluste möglich. Die Volatilität (Wertschwankung) des Fondsanteilswerts kann stark erhöht sein.
  • Externe Schocks (Krieg, Terror, Naturkatastrophen, Pandemien usw.) können die die Volatilität (Wertschwankungen) stark erhöhen und die Erfolgsquote des eingesetzten mathematischen Modells mindern.
  • Durch den eingesetzten Hebel können die Kursverluste überproportional sein.
  • Keine Erfolgsgarantie für das innovative Konzept und das verwendete mathematische Modell.

Dokumente

Logo

Die Anlageberatung gemäß § 2 Abs. 2 Nr. 4 WpIG und die Anlagevermittlung gemäß § 2 Abs. 2 Nr. 3 WpIG erfolgen im Auftrag, im Namen, für Rechnung und unter der Haftung des dafür verantwortlichen Haftungsträgers BN & Partners Capital AG, Steinstraße 33, 50374 Erftstadt, gemäß § 3 Abs. 2 WpIG. Die BN & Partners Capital AG besitzt für die vorgenannten Finanzdienstleistungen eine entsprechende Erlaubnis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gemäß § 15 WpIG.

Information zur Vertriebsbeschränkung

Die Anlageberatung gemäß § 2 Abs. 2 Nr. 4 WpIG und die Anlagevermittlung gemäß § 2 Abs. 2 Nr. 3 WpIG erfolgen im Auftrag, im Namen, für Rechnung und unter der Haftung des dafür verantwortlichen Haftungsträgers BN & Partners Capital AG, Steinstraße 33, 50374 Erftstadt, gemäß § 3 Abs. 2 WpIG. Die BN & Partners Capital AG besitzt für die vorgenannten Finanzdienstleistungen eine entsprechende Erlaubnis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gemäß § 15 WpIG.

Alle Informationen dieser Webseite richten sich ausschließlich an Personen mit Sitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland.

Die enthaltenen Informationen sind nicht zur Veröffentlichung, Nutzung oder Verbreitung an und durch eine Person aus einem anderen Staat bestimmt. Insbesondere sind diese Informationen nicht für den Vertrieb in den Vereinigten Staaten von Amerika (USA), für Staatsangehörige der USA oder für Personen mit Wohnsitz bzw. Sitz in den USA oder Personen, die für diese handeln, bestimmt. Die bereitgestellten Inhalte dienen lediglich Informationszwecken. Insbesondere stellen sie kein Angebot zum Verkauf, Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren oder sonstigen Titeln dar. Sofern Personen mit Wohnsitz bzw. Sitz im Ausland auf die auf der Webseite enthaltenen Informationen zugreifen, übernimmt der Betreiber der Webseite keine Zusicherung oder Gewähr, dass die enthaltenen Informationen mit den jeweils in dem betreffenden Staat anwendbaren Bestimmungen übereinstimmen.